WILLKOMMEN BEIM HEIMAT- UND VERSCHÖNERUNGSVEREIN BUER e.V. !


Namhafte Bueraner Bürger wie Fabrikant Kamping und Apotheker Dr. Struck waren im Jahr 1883 Gründungs- und Vorstandsmitglieder des Verschönerungsvereins Buer.  Als erstes plante man die Errichtung eines Aussichtsturmes auf der „Friedenshöhe“. Die Einweihung des Bauwerkes erfolgte bereits im Mai 1884. (siehe Klimaturm – Friedenshöhe).
Seitdem konnten viele weitere Projekte, nicht zuletzt dank zahlreicher Sponsoren und ehrenamtlicher Helfer, bis in die Gegenwart hinein erfolgreich durchgeführt werden.
1908 war unser Verein Gründungsmitglied des „Wiehengebirgsverbandes“, 1986 erfolgte anlässlich des Deutschen Wandertages in Osnabrück die Verleihung der „Eichendorffplakette“ durch den Bundespräsidenten Prof. Dr. von Weizäcker.
Seit dem Jahr 2000 sind wir im Heimathaus „Osnabrücker Tor“ in der Bueraner Kirchhofsburg zu Hause (siehe Heimathaus).
Unser Anliegen ist die Pflege und Förderung der Heimatkunde und Geschichte, das Bewahren historischer Gegenstände sowie Urkunden und Schriftstücke, die wir durch Digitalisierung für die Zukunft erhalten möchten.
Zu unseren Aufgaben zählen die Betreuung von zahlreichen Wanderwegen (siehe Wanderwege) und das Anbringen von Informationstafeln sowie Gestaltung von öffentlichen Plätzen, um auch zukünftig die Vergangenheit lebendig zu halten (siehe Projekte).
Der Verein hat zurzeit ca. 160 Mitglieder — Die Satzung in der Fassung vom 30. Oktober 1996 ist Grundlage. Die Gemeinnützigkeitserklärung des Finanzamtes Osnabrück liegt vor. Der Verein wird derzeit von 10 Vorstandsmitgliedern vertreten.